März 1, 2021
31309 haben dafür gebetet

Beten wir darum, das Bußsakrament in neuer Tiefe erfahren zu dürfen, um so die grenzenlose Barmherzigkeit Gottes besser zu verkosten.

Gebet

Santa Madre de Dios y Madre nuestra,
Tus ojos misericordiosos están siempre sobre nosotros.
Eres el primero en mostrarnos el camino
y nos acompañas en el testimonio de amor.
Eres la Madre de la Misericordia que nos reúne a todos bajo la protección de Tu manto.
Confiamos en tu ayuda maternal y seguimos tu consejo constante de mirar a Jesús, rostro resplandeciente de la misericordia de Dios,
Santa María …
(según la Exhortación Apostólica Misericordia et Misera, n. 22)

Hingabegebet
Guter Vater, ich weiß, dass Du bei mir bist.
Hier bin ich an diesem neuen Tag.
Stelle mein Herz wieder
neben das Herz Deines Sohnes Jesus,
der sich für mich hingibt und der in der Eucharistie zu mir kommt.
Möge Dein Heiliger Geist mich zu seinem Freund und Apostel machen,
bereit für seine Mission des Mitgefühls.
Ich lege meine Freuden und Hoffnungen in Deine Hände,
meine Werke und Leiden, alles, was ich bin und habe,
in Gemeinschaft mit meinen Brüdern und Schwestern dieses weltweiten Gebetsnetzes.
Mit Maria biete ich Dir meinen Tag für die Sendung der Kirche an
und für die Gebetsintentionen des Papstes und meines Bischofs für diesen Monat.
Amen.

Haltung

  • „Erkenne die unermessliche Liebe Gottes zu dir, der nicht müde wird, zu vergeben.“ (Papst Franziskus).
  • Erkenne deine Schuld vor Gott und vor dem Zeugnis, das du als Christ geben musst. Demütig bereit sein, sich vergeben zu lassen und den Mangel an Gottes Zärtlichkeit in dir zu erkennen. „Nichts, was ein reumütiger Sünder vor die Barmherzigkeit Gottes trägt, kann ohne die Umarmung seiner Vergebung bleiben.“ (Papst Franziskus, Misericordia et misera, Nr. 2).
  • Begrüße und freue dich über die Vergebung Gottes, vor allem durch die Feier des Sakraments der Buße. „Die Beichte ist der Übergang vom Elend zur Barmherzigkeit, sie ist die Schrift Gottes auf dem Herzen.“ (Papst Franziskus, 19. März 2019).
  • Desarrolla el hábito espiritual de pedir perdón y perdonar a los demás con más frecuencia para acercarte a la imagen de la misericordia de Dios Padre, especialmente entre los que más te lastiman. „Estamos llamados a vivir de la misericordia porque la misericordia se aplicó a nosotros primero“. (Papa Francisco, Misericordiae Vultus).
  • Sed misericordiosos, por eso esta palabra del Papa Francisco, que cada actitud, cada palabra, cada gesto esté marcado por la curación, la ayuda, el perdón y la cercanía a los que pecan y a los que sufren. “El perdón es una fuerza que despierta nueva vida y da valor para mirar al futuro con esperanza. (Papa Francisco, Misericordiae Vultus).
VikiMärz 2021