März 1, 2020
32917 haben dafür gebetet

Wir beten, dass die Kirche in China an ihrer Treue zum Evangelium festhält und in Einheit wächst

Gebet

Herr Jesus Christus,
Du hast Deine Jünger gesandt hast, die Frohe Botschaft in die ganze Welt zu bringen,
inspiriere unsere Brüder und Schwestern, die ihr in diesem großen Land, China, folgen.
Möge Dein Geist die Verantwortlichen in der Kirche dazu führen, in ihren Herzen den Wunsch nach Dialog, Offenheit, Frieden und Versöhnung zu erhalten.
In diesem Monat verpflichten wir uns, mit unseren Brüdern und Schwestern in China stärker verbundem zu sein, die, trotz vieler Schwierigkeiten, an Dich glauben und sich zu Deinem Namen bekennen.
Möge Deine Liebe für jeden von ihnen Stärkung und Freude sein.
Vater unser …

 

Gebet zur Gabenbereitung

 

Vater im Himmel, ich weiß, dass Du bei mir bist.
Hier bin ich an diesem neuen Tag.
Bringe mein Herz wieder einmal
ganz nahe an das Herz Deines Sohnes Jesus,
der sich für mich hingibt und der in der Eucharistie zu mir kommt.
Möge Dein Heiliger Geist mich zu Deinem Freund und Apostel machen,
bereit für Deine Mission des Mitgefühls.
In Deine Hände lege ich meine Freuden und Hoffnungen, meine Werke und Leiden, alles, was ich bin und habe,
in Gemeinschaft mit meinen Brüdern und Schwestern dieses weltweiten Gebetsnetzwerks.
Mit Maria schenke ich Dir meinen Tag für die Sendung der Kirche und für die Monatsanliegen des Papstes und meines Bischofs. Amen.

Vorschläge für diesen Monat

Wenn Du nicht in China lebst:

  • Versuche, die Realität der Kirche in China, ihre Geschichte, ihre politische und religiöse Situation zu verstehen.
  • Organisiere in Deiner eigenen Gemeinde des Gebets, um für die Christen in China und für alle Christen weltweit zu beten, die in ihrer Religionsfreiheit eingeschränkt sind.
  • Versuche an Deinem Wohnort, möglichst viele Begegnungen mit Chinesen und ihrer Gemeinschaft zu haben, mit dem Ziel, in einem Klima der Brüderlichkeit und des Willkommens ihre Sitten, Traditionen und ihren kulturellen Reichtum kennen zu lernen.

Wenn Du in China lebst

  • Lese das Gleichnis vom barmherzigen Samariter und stell Dir vor, dass der Mann auf dem Weg die Kirche ist, die der Versöhnung bedarf. Denke darüber nach, was es bedeutet, dass Jesus, anstatt sie zu verurteilen, sich ihr nähert, sie heilt und sie auf seinen eigenen Berg setzt.
  • Organisiere in Deiner Gemeinschaft ein Gebet, bei dem ihr Gott um das Geschenk der Versöhnung und der Einheit aller Christen bittet und ihn besonders anfleht, das Öl des Trostes und den Wein der Hoffnung auf die Wunden und Trennungen der Vergangenheit auszugießen.
  • Schlage am Ende dieses Gebets Deiner Gemeinde vor, zusammen mit anderen Christen einen Baum zu pflanzen und dabei Gott zu bitten, den Wunsch nach einer geeinten und brüderlichen Kirche, aufblühen zu lassen, die ihn preist und ihm in einem gemeinsamen Haus dient.
Click To PrayMÄRZ 2020