Lasst uns nicht immer indifferenter gegenüber der Zerrissenheit um uns herum werden

Mai 10, 2019
Keine kommentare vorhanden

Die erste Stufe des Weges des Herzens, der auf Gottes Initiative ausgerichtet ist, mit uns auf vielen verschiedenen Wegen zu kommunizieren, ist seine Liebe zu uns. Auch wenn unser Verstand von Gott entfernt ist, wenn unsere Schwäche und unsere Sünde uns von ihm wegzudrücken scheinen, wissen wir durch unseren Glauben, dass Gott kommt, um in unseren Herzen zu wohnen und uns das zu geben, was wir in jedem Augenblick des Tages am meisten benötigen.

Genauso wie unsere Herzen rastlos und bedürftig sind, wenn wir nicht in Gott ruhen, so ist auch die Welt, in der wir leben, rastlos, wenn sie nicht auf Gott ausgerichtet ist. Tatsächlich sehen wir täglich so viele Situationen, die uns daran erinnern, wie weit Gottes Mission für Menschlichkeit von der Wirklichkeit entfernt ist. Verheerender Hunger, Kriege, Ungerechtigkeit, Ausbeutung der Ärmsten der Gesellschaft, Wirtschaftssysteme, die die Menschen zerstören und Naturkatastrophen – all das offenbart die Zerrissenheit, die in der Welt existiert. All das muss unsere Herzen berühren und uns für die Leiden unserer Brüder und Schwestern, besonders jener, die Opfer sind, sensibilisieren.

Lies den Rest des Artikels hier …

António Valério, SJ
Weltweites Gebetsnetzwerk des Papstes (Portugal)

 

 

이하람Lasst uns nicht immer indifferenter gegenüber der Zerrissenheit um uns herum werden

Schreibe einen Kommentar