Tipps für dein Gebet

Atmen wieder und wieder. Bist du dir dieses Atems bewusst, der dein Leben erhält? Wir atmen ein und aus, und die Luft, die in unseren Körper strömt, fließt durch jede unserer Zellen. Unser Leben hängt von unserem Atmen ab; er ist essentiell. Genauso gibt es einen Atem des Herzens: ein tiefer Lebensatem, schwer wahrnehmbar und aber genauso wesentlich. Dieser einfache und natürliche Atem, wie die Liebe, bringt uns in Kontakt mit dem Einen, der die Quelle des Lebens ist, von dem alles kommt und auf den alles ausgerichtet ist. Jede liebende Person ist notwendig in Kommunikation mit Ihm.

Aber wahrhaft zu lieben ist nicht einfach; es erfordert, dass wir aus uns heraustreten zugunsten von jemand anderem; aber das gelingt uns nicht immer. In solchen Momenten, wenn es schwer ist für uns zu lieben, ist es als würde unser Herz nur schwer atmen. Was kann uns helfen? Gebet.

Gebet begünstigt unseren Herzensatem, weil es uns mit dem vereint, der die Quelle des Lebens ist, der sich uns selbst in Jesus Christus offenbart hat. Er hat in uns die Fähigkeit zu lieben entfaltet. Beten ist lieben. Es öffnet unsere Herzen für einander. Es verlässt unser Selbst. Es filft unserem Herz zu atmen. Darum ist Beten so wichtig.
Wie kann ich beten? Manchmal können wir unseren Weg nicht finden. Darum möchten wir dir in diesem Bereich, deinem persönlichen Gebet helfen durch einige Hinweise, die inspiriert sind durch die geistliche Tradition der Kirche und hier besonders durch die Gebetsschule, die uns St. Ignatius von Loyola in seinen Geistlichen Übungen hinterlassen hat.

Du musst dich nicht beeilen. Nimm dir diese Hinweise immer stückweise zu Herzen, Schritt für Schritt.

Gute Reise! Gutes Gebet!

adminnewTipps für dein Gebet