Ich erinnere mich, dass unser wöchentliches Treffen in der Eucharistischen Jugendbewegung als Teenager immer mit einem Rückblick darauf begann, wie unsere Woche verlaufen war und ob wir in der Lage waren, die drei vorgeschlagenen Gebetsmomente umzusetzen oder nicht. Diese wöchentliche „Prüfung“ sollte uns bei der Schaffung von Gewohnheiten und bei der Gestaltung unserer „Einstellung“ (im

Damit beenden wir die spirituelle Reise des Weges des Herzens. Am Anfang von allem steht Gott der Vater, in Liebe zu uns, der zu uns sprechen will. Er kommt, um unserem unruhigen und bedürftigen Herzen zu begegnen, um uns mit seiner Gnade zu erfüllen, uns zu vergeben und unser Leben zu verstehen. Was im Herzen

In diesem Monat beten wir, dass sich das Geschenk, das Jesus uns versprochen hat, über die ganze Welt verbreitet. Der Heilige Vater lädt nicht nur Christen ein, mit uns zu beten, sondern auch Anhänger anderer Religionen und alle Menschen guten Willens.  Wir beten sowohl für den Frieden als auch für die Gerechtigkeit. „Frieden hinterlasse ich