Juli 1, 2019
31825 haben dafür gebetet

Lasst uns beten, dass diejenigen, die Recht sprechen, mit Integrität arbeiten mögen, und dass die Ungerechtigkeit, die in der Welt herrscht, nicht das letzte Wort hat.

Gebet

Gütiger Vater, dein Sohn Jesus war das Opfer einer gewaltigen Ungerechtigkeit
mit seinem Tod durch die Hände seiner Verfolger.
Heute sind so viele unserer Brüder und Schwestern
Opfer von Ungerechtigkeit und falschen Urteilen.
Viele Menschen versuchen, ihre Macht und ihren Einfluss negativ zu nutzen.
Herr, bekehre unsere Herzen zur Wahrheit und zu einem integrierten Leben wie Jesus.
Wir bitten dich, dass dein Heiliger Geist
der Leitfaden für alle diejenigen sein möge, die Recht sprechen,
so dass es ein Spiegelbild deiner Wahrheit in der Welt ist.
Vater unser …

 

Opfergebet

 

Gütiger Vater, ich weiß, dass du bei mir bist.
Hier bin ich an diesem neuen Tag.
Lege mein Herz einmal mehr
neben das Herz deines Sohnes Jesus,
das für mich hingegeben worden ist und das in der Eucharistie zu mir kommt.
Möge dein Heiliger Geist
mich zu deinem Freund und Apostel und bereit für deine Mission machen.
Ich lege in deine Hände
meine Freuden und Hoffnungen,
meine Taten und Leiden,
alles, was ich bin und habe,
in Gemeinschaft mit meinen Brüdern und Schwestern dieses Weltweiten Gebetsnetzwerkes.
Mit Maria bringe ich dir meinen Weg für die Mission der Kirche
und für die Anliegen des Weltgebetsnetzwerkes des Papstes für diesen Monat dar. Amen.

Vorschläge für den Monat

  • Suche nach bewährten Praktiken in der Rechtsprechung, denke darüber nach und verbreite sie mit deinen eigenen Mitteln, um deutlich zu machen, wie wichtig Rechtsprechung mit Integrität und Wahrheit ist.
  • Prüfe dein Gewissen, wie du in deinem eigenen Leben mit Ungerechtigkeit umgegangen bist, im Job, in Arbeitsbeziehungen, mit Gesetzeskonformität etc.
  • Fördere in deiner Gemeinschaft eine Zeit der Reflexion und des Gebets für diejenigen, die Recht sprechen und über ungerechte Situationen in ihrer Umgebung nachdenken und Wege finden, diese zu überwinden.
Juni 1, 2019
43041 haben dafür gebetet

Mögen Priester sich durch ihr bescheidenes und demütiges Leben aktiv zur Solidarität mit den Ärmsten verpflichten.

Gebet

Herr Jesus, guter Hirte,
du rufst die Priester dazu auf, in der Welt und in der Kirche
Zeugen deiner Gegenwart, deiner Barmherzigkeit und deiner Vergebung zu sein.
Wir bitten, dass die Priester sich
durch unsere Freundschaft und unser Gebet unterstützt fühlen.
Lass jeden Priester sich immer leidenschaftlicher dir und deiner Lebensweise unter den Armen und im Dienst der Geringsten zuwenden.
Hilf Priestern, die in großen Schwierigkeiten leben,
dass ihre Herzen dem deinen immer ähnlicher werden.
Vater unser …

Morgengebet

Gütiger Vater, ich weiß, dass du bei mir bist.
Hier bin ich an diesem neuen Tag.
Lege mein Herz erneut
neben das Herz deines Sohnes Jesus.
Er hat es für mich hingegeben und es kommt zu mir in der Eucharistie.
Möge dein Heiliger Geist
mich zu deinem Freund und Apostel machen,
im Einsatz für deinen Auftrag.
Meine Freuden und meine Hoffnungen,
meine Mühen und Leiden,
alles, was ich bin und habe,
lege ich in Gemeinschaft mit meinen Brüdern und Schwester dieses weltweiten Gebetsnetzwerks
in deine Hände.
Zusammen mit Maria weihe ich dir meinen Tag für den Auftrag der Kirche und die Anliegen des Weltweiten Gebetsnetzwerks des Papstes in diesem Monat.
Amen.

Vorschläge für den Monat

  • Gib dem Gemeindepfarrer oder dem Priester, der für deine Gemeinschaft verantwortlich ist, die notwendige Unterstützung bei allen Anstrengungen für das Anliegen, besonders im Dienst für die Armen und die Verletzlichsten.
  • Setze dich in deiner Gemeinschaft für ein Treffen von Laien und Priestern ein, um über die aktuellen Anforderungen der Berufung und des Priesteramtes zu reflektieren und etwas darüber zu erfahren.
  • Setze dich in deiner Gemeinschaft für einen Augenblick des Gebets ein, das auf Jesu’ Herz ausgerichtet ist und das die Anwesenden motiviert, mit Begeisterung, arm und demütig, Jesus zu folgen. Du kannst den Weg des Herzens benutzen, den offiziellen Pfad des Weltweiten Gebetsnetzwerks des Papstes.
Mai 1, 2019
47146 haben dafür gebetet

Möge die Kirche in Afrika, durch den Einsatz ihrer Mitglieder, ein Saatkorn der Einheit unter ihren Völkern und ein Zeichen der Hoffnung für diesen Kontinent sein.

Gebet

Gütiger Gott,
du hast deine Kinder erschaffen, damit sie vereint mit dir leben,
in der Gemeinschaft miteinander.
In diesem Monat bitten wir dich für die Christen in Afrika,
dass sie sich für deine Gegenwart und für dein versöhnendes Handeln
inmitten der Teilungen der Welt öffnen.
Möge deine Gnade die Herzen zu Vergebung und Barmherzigkeit führen
in dem aufrichtigen Wunsch, Frieden zu schaffen
und Hoffnung in die Zukunft zu nähren,
besonders unter den Ärmsten und den Jungen.
Vater unser …

 

Morgengebet

 

Gütiger Vater, ich weiß, dass du bei mir bist.
Hier bin ich an diesem neuen Tag.
Lege mein Herz erneut
neben das Herz deines Sohnes Jesus.
Er hat es für mich hingegeben, und es kommt zu mir in der Eucharistie.
Möge dein Heiliger Geist
mich zu deinem Freund und Apostel machen,
im Einsatz für deinen Auftrag.
Meine Freuden und meine Hoffnungen,
meine Mühen und Leiden,
alles, was ich bin und habe,
lege ich in Gemeinschaft mit meinen Brüdern und Schwester dieses weltweiten Gebetsnetzwerks
in deine Hände.
Zusammen mit Maria weihe ich dir meinen Tag für den Auftrag der Kirche und die Anliegen des Weltweiten Gebetsnetzwerks des Papstes in diesem Monat.

Amen.

Vorschläge für den Monat

Wenn du in Afrika lebst

  • Suche in der Gegend, in der du lebst, nach Dialoginitiativen mit Gruppen, die für Frieden und Versöhnung arbeiten, und schließe dich diesen Initiativen an.
  • Bemühe dich, in deiner Familie, in der Schule und am Arbeitsplatz ein Vermittler von Frieden und Versöhnung zu sein und übernimm diese Aufgabe als ein Mittel der Evangelisierung.
  • Setze dich für ein Fest der Versöhnung in deiner Gemeinschaft ein, indem du betest, dass der Herr die Wunden von Krieg und Teilung heilen wird.

Wenn du außerhalb von Afrika lebst

  • Schau nach guten Beispielen von Versöhnung zwischen Völkern und Gruppen, die durch Krieg oder Religion getrennt waren, und verbreite sie in deinen eigenen sozialen Netzwerken.
  • Bemühe dich, in deiner Familie, in der Schule und am Arbeitsplatz ein Vermittler von Frieden und Versöhnung zu sein und übernimm diese Aufgabe als ein Mittel der Evangelisierung.
  • Setze dich in deiner Gemeinschaft für einen Augenblick des Gebets ein und bete, dass der Herr die Wunden von Krieg und Teilung der afrikanischen Völker heilt und Wege der Versöhnung öffnet.