Februar 1, 2021
29709 haben dafür gebetet

Wir beten für die Frauen, die Opfer von Gewalt sind, dass sie von der Gesellschaft geschützt werden und dass ihre Leiden wahrgenommen und angegangen werden.

Gebet

Barmherziger Vater,
Du, der Du jede Deiner Töchter und jeden Deiner Söhne liebst,
lass die Gaben Deines Geistes in mir Frucht tragen, damit ich lernen kann, so zu lieben, wie Du liebst.
Gib mir die Gnade, jede Frau mit dem Blick des Herzens anzusehen, der es mir ermöglicht, sie voll Wertschätzung und Dankbarkeit anzublicken.
Ich bete zu Dir für alle Frauen, die Opfer von Gewalt sind, dass ihre Leiden gehört und wahrgenommen werden, und dass sie jeden Tag ihres Lebens würdevoll im Wissen arbeiten, dass, wie der Heilige Vater sagt, „eine Errungenschaft zugunsten der Frauen eine Errungenschaft zum Wohl der ganzen Menschheit ist. “
Vater unser…

Hingabegebet
Guter Vater, ich weiß, dass Du bei mir bist.
Hier bin ich an diesem neuen Tag.
Stelle mein Herz wieder
neben das Herz Deines Sohnes Jesus,
der sich für mich hingibt und der in der Eucharistie zu mir kommt.
Möge Dein Heiliger Geist mich zu seinem Freund und Apostel machen,
bereit für seine Mission des Mitgefühls.
Ich lege meine Freuden und Hoffnungen in Deine Hände,
meine Werke und Leiden, alles, was ich bin und habe,
in Gemeinschaft mit meinen Brüdern und Schwestern dieses weltweiten Gebetsnetzes.
Mit Maria biete ich Dir meinen Tag für die Sendung der Kirche an
und für die Gebetsintentionen des Papstes und meines Bischofs für diesen Monat.
Amen.

Haltung

  • „Schätze den Wert der Frauen, wie Papst Franziskus es vorschlägt: „Es ist nicht hinnehmbar, dass eine Person weniger Rechte hat, nur weil sie eine Frau ist.“ (FT, Nr. 121)
  • Höre Dir die Nöte der Frauen, denen Du begegnest, wertschätzend an. „Kann ich die Menschen mit meinem Herzen anschauen? Nehme ich die Menschen, mit denen ich lebe, in mein Herz auf?“ (Papst Franziskus, 01.01.20)
  • Mach Dir bewusst, welche unterschwelligen und versteckten Formen von Gewalt es in der Gesellschaft gibt, von denen viele in Gesprächen, Vorurteilen oder sozialen Stigmata toleriert und als normal angesehen werden. „Doppelt arm sind die Frauen, die Situationen der Ausschließung, der Misshandlung und
    der Gewalt erleiden, denn oft haben sie geringere Möglichkeiten, ihre Rechte zu verteidigen.“ (Papst Franziskus, EG, Nr.212)
  • Betrachte den unverzichtbaren Wert, den Frauen in den verschiedenen Bereichen des sozialen, kirchlichen, arbeitsrechtlichen und politischen Lebens leisten. „Trotz bemerkenswerter Verbesserungen bei der Anerkennung der Rechte der Frauen und ihrer Beteiligung am öffentlichen Leben, gibt es in einigen Ländern noch viel zu tun.“ (Papst Franziskus, AL, 54)
  • Schützte Frauen, die leiden. Arbeite mit Organisationen zusammen, die sich für die Unterstützung von Frauen einsetzen, die Opfer von Gewalt geworden sind. „Wenn wir eine bessere Welt wollen, die ein Haus des Friedens ist und nicht ein Feld des Krieges, müssen wir alle viel mehr für die Würde jeder Frau tun.“ (Papst Franziskus, 01.01.20)“
VikiFebruar 2021